Nadelwald Icon

In der Praxis …

Unsere Einstreu wird nach einer gleichbleibenden Rezeptur aus reinen Nadel- und Laubholzbestandteilen hergestellt. Im Gegensatz dazu sind die Ausgangsmaterialien für Komposteinstreu oft nicht eindeutig definiert.

Thannwald Waldboden-Einstreu kann auf jedem Untergrund verwendet werden. Gewachsener Boden eignet sich besonders gut, weil dieser den Feuchtigkeitshaushalt der Waldboden-Einstreu positiv beeinflusst.

Ja, jedoch ist zu beachten, dass nicht weniger als 15cm eingestreut wird und der Verbrauch dadurch höher liegt.

Thannwald Waldboden-Einstreu wird normalerweise nie ganz ausgewechselt. Nach ca. 9 – 18 Monaten werden die stark beanspruchten Stellen ersetzt, je nach Beanspruchung der Fläche.

Die Bigbags oder Paletten können bis zu einem Jahr gelagert werden, wenn diese trocken und überdacht stehen. Jedoch geht der so angenehme Waldgeruch verloren.

Unsere Thannwald Waldboden-Einstreu kann wie folgt geliefert werden:
• als lose Schüttung in kippbarem PKW-Anhänger oder LKW bis 80m³ pro Lieferung
• In Big Bags von 1 oder 2m³ Inhalt
• in 100l-Säcken mit oder ohne Palette

Wir wenden Thannwald Waldboden-Einstreu auch bei Kühen, Hühner, Schafen, Nagetiere, Hunde etc. auf Auslaufflächen oder Ställen an.

Nadelwald Icon

Was ist wenn, …

• Die Einstreu bewässern mit bis zu 20l Wasser pro m². Thannwald Waldboden-Einstreu braucht eine 35 bis 40%ige Feuchte.

• Nassen Boden entfernen und nachstreuen.
• Zu viele Pferde pro Fläche. (Min. 8m² pro Pferd)
• Der Stall ist schlecht gelüftet, mehr Frischluftzufuhr durch offene Fenster oder Türen.

• Thannwald Waldboden-Einstreu ist stellenweise zu nass. Nasses Material muss an den Rand gelegt oder entfernt werden.
• In der Einstreu sind durch Fütterung zu viel Stroh- oder Heureste enthalten.
• Der Stall ist schlecht gelüftet, mehr Frischluftzufuhr durch offene Fenster oder Türen.

Es können eigentlich keine Kompostpilze entstehen, da keine Kompostanteile im Einstreu enthalten sind. Wir mischen der Einstreu keine Kompostanteile bei, weil dann eine genaue Definition der Inhaltsstoffe nicht mehr möglich und eine Garantie bzw. Gewährleistung nicht mehr gegeben werden kann. Diese Kompostpilze sind jedoch völlig unbedenklich und im Falle eher positiv zu bewerten. Sie entstehen selten sichtbar und nur bei unbewegtem Material.

• Die Einstreu ist möglicherweise verrieben: nachstreuen.
• Thannwald Waldboden-Einstreu lockern und vermischen.